Anmeldung
Statistik:
Registrierte Firmen: 20
Registrierte Benutzer: 49
Besucher online: 1

Auf unseren Seiten finden Sie ständig Neuigkeiten. Der Besuch lohnt sich! Hier sind die News aus der Geschäftsstelle eingestellt. Blogbeiträge unserer Mitglieder finden Sie hier. Mehrmals im jahr informieren wir auch über unseren Newsletter. Das Newsletter-Archiv finden Sie hier. Unseren Newsletter können Sie hier abonnieren

GeoNet.MRN News
 
24.09.2017

Vorläufiges Programm und Anmeldung nun online!

Absofort ist die Anmeldung zum Fachaustausch Geoinformation möglich!

Das vorläufige Programm der 9. Jahreskonferenz des GeoNet.MRN ist online. Die Konferenz findet dieses Jahr am Donnerstag, den 23. November 2017, wie gewohnt, in der Print Media Academy in Heidelberg statt.

Zur Seite des Fachaustauschs und Anmeldung ...

24.09.2017

HeiGIT nun offizieller Partner des HOT!

HeiGIT/GIScience Heidelberg ist nun offizieller Partner des Humanitarian OpenStreetMap Teams (HOT)

Das GIScience Team fördert bereits seit einigen Jahren die Projekte des HOT Teams und der weltweiten HOT Gemeinschaft durch Anwendungen und Forschung in Bereich OpenStreetMap für humanitäre Zwecke und Katastrophenhilfe. Zu aktuellen Projekten zählen unter anderem OSM Qualitätsuntersuchungen, MapSwipe Analytics (http://mapswipe.geog.uni-heidelberg.de/) sowie der Disaster OpenRouteService (https://disaster.openrouteservice.org/). 

24.09.2017

Das Projekt ThermSPE4EE stellt Energiekarten der MRN zur Verfügung

Thermische Speicher für Erneuerbare Energien

Am 8. September 2017 fand bei den Pfalzwerken in Ludwigshafen den offiziellen Projektabschluss des Thermspe4EE-Projektes statt. Dabei wurden auch zahlreiche Karten aus dem Energiebereich für die Metropolregion Rhei-Neckar vorgestellt. Die Karten sind online unter  http://maps.thermspe4ee.de/arcgis/home/ (teilweise nur unter der Adresse https://maps.thermspe4ee.de/arcgis/home/) erreichbar. 

24.09.2017

Das HKC-Infomobil macht Station!

Starkregen und Hochwasservorsorge

Am 23.11.2017 macht das HKC-Infomobil des Hochwasserkompetenzzentrums im Rahmen des diesjährigen Fachaustauschs ab 9.30 Uhr Station vor der Print Media Academy in Heidelberg. Informieren Sie sich über neue Technologien, den Hochwasserpass und Vorsorgemöglichkeiten!

24.09.2017

Deutscher Mobilitätspreis

Geodaten für die Mobiltät der Zukunft

"Deutschland - Land der Ideen" schreibt den Deutschen Mobilitätspreis aus. Ihre Visionen für intelligente Mobilität sind gefragt: Entwickeln Sie Ideen, wie wir dank smarter Nutzung raumbezogener Daten künftig noch sicherer und zuverlässiger unterwegs sein können und gewinnen Sie Preise im Gesamtwert von 6.000 Euro.

24.09.2017

GeoNet.MRN auf der Intergeo

Besuchen Sie uns auf der Intergeo vom 26. – 28.09.2017, Messe Berlin, Halle: 3.1, Stand: A3.060!

Vom 26. bis 28. September 2017 findet in Berlin mit der INTERGEO die weltweit größte Messe und Innovationsplattform für den GEOSPATIAL-Markt statt – mit über 17.000 Besuchern aus über 100 Ländern, 1.400 Kongressteilnehmern und über 520 Ausstellern. GeoNet.MRN ist mit dabei.

28.07.2017

Erste Ergebnisse von unserem Projekt "Bedarfsgerechte Radnetzplanung"

Die ersten Ergebnisse  von unserem SAP Next Gen-Projekt "Bedarfsgerechte Radnetzplanung" sind unter http://infovis-mannheim.de/viavelox/ online.

Das interaktive Visualisierungssystem Via Velox sieht sich als interdisziplinäres Forschungsprojekt, das von Informatik- und Designstudenten entwickelt wurde. Das System ermöglicht die interaktive Analyse des Fahrradverkehrs durch die Visualisierung von Fahrten, die von Radfahrern verfolgt und von einer mobilen App geteilt werden. Die Visualisierungen machen Bewegungsdaten zugänglich und verständlich - und tragen zu einer nachhaltigen städtischen Mobilitätsplanung bei.

28.07.2017

Unser Netzwerk wächst!

Unser Netzwerk wächst! In 2017 können wir bereits vier neue Mitglieder begrüßen:

  1. AED-SYNERGIS GmbH
  2. Professur für Visual Analytics der Hochschule Mannheim (Prof. Till Nagel)
  3. Meggsimum (Christian Mayer)
  4. und seit neuestem das Institut für Enterprise Systems der Universität Mannheim

Wir freuen uns auf eine fruchtbare und erfolgreiche Zusammenarbeit!

05.07.2017

OpenRouteService präsentiert Healthy Routing mit Grünflächenpräferenz

Das Leben in den Städten kann uns viel abverlangen. Arbeit und Alltag zwischen Lärm, Verkehr, und schlechter Luft wecken bei vielen den Wunsch nach einer Auszeit – am liebsten in der Natur. Häufig genügt schon ein kurzer Aufenthalt im Grünen, um unser Stressempfinden deutlich zu reduzieren und neue Kraft zu schöpfen. Eine neue Funktion im OpenRouteService (ORS) bietet Nutzer*innen nun die Möglichkeit, bei ihrer alltäglichen Routenplanung bevorzugt einen Weg durch Grünflächen wie Parks, Wiesen und Wälder einzuschlagen. So wird auf Dienstreisen der morgendliche Weg vom Hotel zum Termin zum erholsamen Spaziergang.

25.06.2017

Kostenfreie Nutzung des Internet-Kartendienstes WebAtlasDE durch Kommunen

Der Kartendarstellungsdienst WebAtlasDE kann von interessierten Nutzern – hier Städten und Gemeinden in Baden-Württemberg – kostenfrei zur Erledigung öffentlicher Aufgaben sowohl in eigene (kommunale) Geoinformationssysteme (GIS) eingebunden sowie in öffentlich zugänglichen Internetportalen (Kartenviewern) der Kommune verwendet werden.
25.06.2017

Grenzenlose Datenbereitstellung per Knopfdruck

Die grenzübergreifende und zeitgerechte Nutzung von raumbezogenen Daten, den sogenannten Geodaten – das ist das Ziel der Arbeitsgemeinschaft Geodateninfrastruktur (GDI) Südhessen. In der Region wird das jetzt dank des GDI InspireUmsetzers – einer „Waschmaschine“ für Geodaten - ermöglicht. Am 13. Juni 2017 ist diese Online-Plattform offiziell von den Kooperationspartnern der GDI-Südhessen im Rahmen des Hessentages in Rüsselsheim am Main freigeschaltet worden.
13.06.2017

Via Velox auf dem MONNEM BIKE Festival

200 Jahre nach Karl Drais´ Erfindung des Fahrrads dreht sich in Mannheim noch immer alles um das Zweirad. Im Rahmen des Jubiläums finden in Mannheim das ganze Jahr Projekte und Aktionen rund um das Thema Fahrrad statt. Den Höhepunkt bildete das MONNEM BIKE Festival am Samstag,  den 10.06.2017, bei dem mit Shows, Workshops und Testfahrten in der ganzen Stadt die Radmobilität gefeiert wurde.
12.06.2017

Bernhard Höfle wird neuer Professor für Geoinformatik und 3D-Geodatenverarbeitung an der Universität Heidelberg

Seit dem 1. April 2017 ist Prof. Dr. Bernhard Höfle neuer Professor für "Geoinformatik und 3D-Geodatenverarbeitung " am Institut für Geographie der Universität Heidelberg. Die GeoNet.MRN gratuliert Prof. Höfle herzlich zu diesem großen Schritt und freut sich über die weiter erstarkte Geoinformatik in der Region.
31.05.2017

Mannheim feiert "Das Festival"

Anlässlich der Erstfahrt am 12. Juni 1817 feiert Mannheim ein Geburtstagsfest. Am Wasserturm und in der City rollen Radparaden, Fahrrad-Artisten besetzen die Stadt und an vielen Ecken sorgen Fahrrad-Mitmach-Aktionen aus Kunst und Kultur für ganz neues Erlebnis-Flair in der Stadt.

Am Samstag, 10. Juni 2017 wird die Hochschule Mannheim von 14 - 20 Uhr im Rahmen des Festivals “Monnem Bike” drei Projekte zum Thema Radfahren präsentieren. Dies wird vom interdisziplinären Kompass-Team organisiert (https://www.kompass.hs-mannheim.de/). Mit dabei ist auch unser Projekt “Bedarfsgerechte Radnetzplanung” vertreten durch Prof. Till Nagel und seinem Team.

31.05.2017

Mitgliederversammlung des GeoNet.MRN

Liebe Mitglieder und Freunde des GeoNet.MRN e.V.,

hiermit möchten wir Sie herzlich zur öffentlichen Mitgliederversammlung am 07. Juni 2017 um 15:00 Uhr einladen!

Veranstaltungsort: Heidelberg Mobil International GmbH, Berliner Str. 41, 69120 Heidelberg. (4. OG)

Zur Planung der Veranstaltung bitten wir Sie, sich auf unserem Portal anzumelden.

08.05.2017

Neue regionale Webseite zum Digitalgipfel

 

Der Digital-Gipfel der Bundesregierung steht vor der Tür. Am 12. und 13. Juni wird es neben den zentralen Veranstaltungen im Pfalzbau Ludwigshafen zahlreiche Veranstaltungen in der Metropolregion Rhein-Neckar geben, die dem interessierten Fachpublikum offenstehen.
Die Metropolregion Rhein-Neckar lädt Sie herzlich ein, diese Veranstaltungen zu besuchen oder weiterzuempfehlen. Auf der neu aufgesetzten regionalen Webseite
 
 
finden Sie unter der Rubrik „Veranstaltungen“ eine im Aufbau befindliche, täglich aktualisierte Übersicht mit näheren Informationen zu Themen, Orten und Ansprechpartnern/Anmeldemöglichkeiten.
03.05.2017

Auf dem Weg zur Digitalen Modellregion: Mit welchem „Routenplaner“ durch die Plattformlandschaft?

Expertengruppe trifft sich zum Informations- und Erfahrungsaustausch „IT-Plattformen der intelligenten Vernetzung in der Metropolregion Rhein-Neckar“

Mannheim, den 03.05.2017. Die Herausforderungen des digitalen Wandels sind derzeit in aller Munde. Für die Stadt- und Regionalplanung bietet sich die Chance, den städtischen und ländlichen Raum, effizienter, technologisch fortschrittlicher, grüner und sozial inklusiver zu gestalten. Dazu benötigt man aber auch fortschrittliche IT-Plattformen, die Daten und Informationen intelligent verwalten, zielgerichtet aufbereiten und die Anforderungen des Datenschutzes erfüllen. In der Metropolregion Rhein-Neckar beschäftigen sich bereits zahlreiche Unternehmen und wissenschaftliche Einrichtungen mit solchen IT-Plattformen. Und auch öffentliche Verwaltungen interessieren sich zunehmend für „offene urbane Plattformen“, um auf der Grundlage neuartiger datenbasierter Anwendungen neuartige Dienstleistungsangebote für Bürger und Unternehmen zu erstellen oder bestehende Angebote zu verbessern, bzw. noch stärker miteinander zu verzahnen.

 

30.03.2017

Fachaustausch Geoinformation 2017: "Save the date" und "Call for papers"

In vielen Bereichen des digitalen Wandels kommt Geoinformation eine tragende Rolle zu. Die zum 9. Mal stattfindende Jahreskonferenz des GeoNet.MRN - der Fachaustausch Geoinformation - nimmt sich dieses Themas an. Die Konferenz findet dieses Jahr am Donnerstag, den 23. November 2017, wie gewohnt, in der Print Media Academy in Heidelberg statt. Sind Sie dabei? Möchten Sie beitragen?
30.03.2017

GeoNet.MRN-Mitglieder und Geoinformationswirtschaft auf der CeBIT

Kein Trend der IT-Welt kommt an der Geoinformatik vorbei - oder die Geoinformatik nicht an den Trends der IT-Branche? Egal, auch die CeBIT 2107 hat dies wieder mit ihren Schwerpunktthemen 5G, künstliche Intelligenz, Cloud, IT-Sicherheit, Drohnen, Internet der Dinge, Start-ups und Virtuelle Realität bestätigt. Über die aktive Beteiligung unserer Mitglieder haben wir schon hier berichtet.
30.03.2017

Dynamischer Arbeitsmarkt für Geoinformatik- und GIS-Spezialisten

Die Entwicklung und Bedeutung einer Branche dokumentiert man gerne mit Zahlen zur Arbeitsmarktsituation und Umsatzentwicklung. Leider lassen sich hierzu für unsere Geo-IT-Branche nur sehr wenige Informationen, geschweige denn Zahlen finden. An vielen Stellen ist vom Fachkräftemangel der Branche die Rede (z.B. Runder Tisch GIS), der vor allem in der Vermessung (HS Karlsruhe) thematisiert wird.
28.03.2017

Bedarfsgerechte Radnetzplanung: Ein SAP Next Generation Consulting Projekt

Zum ersten Mal soll in der Metropolregion Rhein-Neckar ein Next Generation Consulting Projekt der SAP umgesetzt werden. Weltweit zum ersten Mal auch mit universitärer und schulischer Beteiligung. An praxisnahen Aufgaben-stellungen sollen Schüler und Studenten lösungsorientiertes IT-Wissen erwerben. Bei dem MRN-Projekt tritt GeoNet.MRN, passend zum 200-jährigen Radjubiläum im Juni 2017, als Thementreiber zur „bedarfsgerechte Radnetzplanung“ auf.
17.03.2017

GeoNet.MRN-Mitglieder auf der CeBIT

Vom 20. - 24. März öffnet die CeBIT 2017 in Hannover wieder ihre Türen. Viele der aktuellen Trends (Dronen, IoT, Cloud u.a.) betreffen auch direkt unsere Branche. Planen Sie einen Besuch der CeBIT? Dann besuchen Sie unsere Mitglieder, die dort zahlreich vertreten sind und Ihre Highlights präsentieren
18.01.2017

Einzigartiges Instrument für die Gewerbeflächensuche

Digitale Gewerbeflächenkarte für die Wirtschaftsregion Bergstraße ist online

Ab sofort können Unternehmen, die einen neuen Standort in der Wirtschaftsregion Bergstraße suchen, eine digitale, frei skalierbare Karte auf der Internetseite der Wirtschaftsregion Bergstraße/Wirtschaftsförderung Bergstraße GmbH (WFB) nutzen. Hier sind alle Gewerbegebiete von mehr als fünf Hektar verortet und mit den entsprechenden Informationen wie etwa ihrem Namen, der Gebietsart der Baunutzungsverordnung, den aktuell verfügbaren Flächen, den Kernbranchen sowie mit einem Link zu weitergehenden Informationen – zum Beispiel Fotos und Pläne – verortet. Bei der Ansicht können die Nutzer zwischen verschiedenen Hintergrundkarten, unter anderem einer topografischen Darstellung und einer Luftbildkarte, wählen. Bei dem innovativen Marketinginstrument handelt es sich um ein geographisches Informationssystem (GIS), bei dem räumliche Daten digital erfasst, bearbeitet, analysiert und präsentiert werden.

12.12.2016

Studententeam aus der Metropolregion Rhein-Neckar gewinnt Community-Preis des 2nd BMVI DATA-RUN

Mehr als 90 Programmierer entwickelten 24 Stunden lang im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur innovative Lösungen für die Mobilität 4.0

Mannheim, den 5.12.2016. Unter dem Motto "Unsere Daten. Deine Ideen." startete Bundesminister Alexander Dobrindt am 2.12.16 den 2nd BMVI DATA-RUN, den zweiten Regierungs-Hackathon in Deutschland. 24 Stunden lang entwickelten Programmierer und Gründer innovative Lösungen für die Mobilität 4.0. Dafür erhielten sie Zugang zu ausgewählten Echtzeit-Daten des Ministeriums und seiner nachgeordneten Behörden. Anschließend zeichnete eine Fachjury die besten Ideen aus.

23.11.2016

Geoinformation: Rohstoff der digitalen Gesellschaft

Intelligente Vernetzung und digitaler Wandel - das Motto des diesjährigen Fachaustauschs Geoinformation ist anspruchsvoll und richtungsweisend zugleich.

Pressemitteilung des GeoNet.MRN e.V. zur jährlichen Netzwerkkonferenz am 24.11.2016 in der Print Media Academy, Heidelberg

Heidelberg, 24.11.2016. Geoinformation, d.h. Daten mit Ortsbezug, sind ein bedeutender Rohstoff der digitalen Gesellschaft. Die Digitalisierung durchdringt inzwischen alle Bereiche von Staat, Wirtschaft und Gesellschaft. Geoinformationen sind dabei ein strategischer Baustein der Digitalisierung. Intelligente Mobilität, Smart City, Smart Grid - kaum ein Schlagwort neuer Technologiebereiche funktioniert, ohne Geoinformation zu verwenden.

 

29.09.2016

Vermessen wie im Fluge: Unmanned Aircraft Systems (UAS) - Eine kleine Nachlese

Angesichts der rasanten Verbreitung und technischen Entwicklungen auf dem Gebiet der Drohnen-Technologie und der vielfältigen Einsatzmöglichkeiten, lag es nahe, dass auch GeoNet.MRN Freunde und Mitglieder einlädt, um über die Vorteile und Einsatzmöglichkeiten von unbemannten Flugsystemen für Vermessungs- und Dokumentationsaufgaben zu informieren. Am 21.09.16 trafen sich deshalb 35 Teilnehmer(innen) in der GIS-Station der pädagogischen Hochschule, Heidelberg. In drei kurzen Beiträgen ging es um Missionsplanung, Datenerhebung, Analyse und spannende  Anwendungen im Bereich der Archäologie und Ingenieurvermessung. Wir danken Herrn Prof. Siegmund für die entgegengebrachte Gastfreundschaft, Herr Dr. Wolf und Herrn Seitz für die informativen und spannenden Beiträge. Die ausgiebigen Diskussionen am Rande des Treffens zeigten, dass UAS-Anwendungen auch hier in der Region auf großes Interesse stoßen. Auf unserem Fachaustausch werden wir das Thema 3D-Erfassung und Geodatenmanagement in einer eigenen Session erneut beleuchten. Sie sind herzlich eingeladen!

15.09.2016

Wettbewerb 3D-Stadtmodelle

Die gemeinsame Kommission „3D-Stadtmodelle“ der Deutschen Gesellschaft für Kartographie e.V. (DGfK) und der Deutschen Gesellschaft für Photogrammetrie, Fernerkundung und Geoinformation (DGPF) prämiert zur Nachwuchsförderung die beste studentische Abschlussarbeit zum Thema 3DStadtmodelle in 2016!
04.08.2016

Fachaustausch Geoinformation 2016: Call for Papers

Die jährlich statt findende Regionalkonferenz des GeoNet.MRN - der Fachaustausch Geoinformation - rückt näher. Die Metropolregion Rhein-Neckar möchte Modellregion für intelligent vernetzte Infrastrukturen werden. GeoNet.MRN unterstützt diese Zielsetzung und möchte daher kreative Ansätze vorantreiben und die Kompetenzen des Netzwerks einbringen.
02.08.2016

Dr. Christine Brockmann übernimmt den Regiestuhl

Das GeoNet.MRN e.V.-Team und seine Mitglieder möchten Frau Dr. Christine Brockmann, herzlich zu Ihrer neuen Position als Geschäftsführerin der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH gratulieren. Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit und hoffen, Sie bei den neuen Herausforderungen tatkräftig unterstützen zu können! 

08.06.2016

Rechtliche Belange im Umgang mit Geoinformation

Innerhalb von weniger als drei Wochen waren alle Teilnehmerplätze vergeben, fast 130 Teilnehmer kamen zur Veranstaltung „Rechtliche Belange im Umgang mit Geoinformation“. Daraus lässt sich nur ableiten, dass es tatsächlich wesentliche Unsicherheiten und Hemmnisse hinsichtlich rechtlicher Belange im Umgang mit Geoinformation gibt. Ganz unbegründet sind diese Unsicherheiten nicht, wie Herr Rechtsanwalt Henning Fischer zeigte. Denn es fehlt an Rechtssprechung, die anhand von Präzedenzfällen Handlungskorridore im Umgang mit Geoinformation aufzeigen kann. Auch wenn bei Auskünften öffentlicher Stellen eine vorbehaltlose Verpflichtung zur Informationsrichtigkeit gilt, gibt es Maßnahmen, die für eine rechtssichere Bereitstellung von Geoinformation von großem Nutzen sind. Dazu gehören unter anderem die Beachtung von Aufklärungs- und Informationspflichten sowie Evidenzkontrollen der datenhaltenden Stellen.

31.05.2016

Rechtliche Belange im Umgang mit Geoinformation ausgebucht!

Die morgige Veranstaltung "Rechtliche Belange im Umgang mit Geoinformation" ist restlos ausgebucht! Wir freuen uns, dass wir mit dieser Veranstaltung den Nerv getroffen haben und freuen uns über die mehr als 120 Anmeldungen. Wir werden während der Veranstaltung unter dem Hashtag #GEORECHT informieren. Nach der Veranstaltung wird es auf unserem Portal eine Zusammenfassung geben.

04.05.2016

Geoinformation und die Digitalisierung von Wertschöpfungsprozessen in Unternehmen

Schlagworte wie „Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“ befeuern auch die Geoinformationswirtschaft. Am 26.04.2016 trafen sich deshalb erstmals Akteure des GeoNet.MRN e.V. und Interessenten, um sich den Anwendungsfeldern von Geoinformation im Unternehmenskontext zu widmen. Hierzu gab es einführende Impulsbeiträge von Hartmut Gündra (GeoNet.MRN e.V.), Karin Herzog und Andreas Senn (GEO12 GmbH). Schnell wurde deutlich, dass der Begriff Industrie 4.0 vielschichtig ist und allgemein recht unterschiedlich dargestellt und interpretiert wird. Es wurde deutlich, dass Geoinformation Mehrwerte für den gesamten Wertschöpfungsprozess bietet: Vom Ressourcen- und Asset-Management, von Produktions- und Logistikprozessen bis hin zu Vertrieb und Service beim Endkunden. 

08.04.2016

Auszeichnung für WFMS

Seit 2004 kürt die Initiative Mittelstand einmal im Jahr besonders innovative Produkte und Lösungen für den Mittelstand mit dem INNOVATIONSPREIS-
IT. Ausgezeichnet werden jeweils die besten Innovationen in verschiedenen Kategorien – von Apps über E-Commerce und IT-Security bis hin zu Wissens-
management. Im Rahmen der diesjährigen Preisverleihung wart unser Mannheimer Netzwerkmitglied Asseco BERIT in der Kategorie Apps erfolgreich und erhielt nach 2014 nun auch dieses Jahr den BEST OF APPS 2016 Award. Auch sonst gibt es gute Neuigkeiten. Die Asseco-Gruppe befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Der Umsatz steigt 2015 auf 1,69 Mrd. €.  
23.03.2016

Netzwerk-Frühstück bei dem Verband Region Rhein-Neckar

Im Mai lädt Sie das Netzwerk Geoinformation recht herzlich zum dritten Netzwerk-Frühstück 2016 ein! Dieses Mal besuchen wir eines unserer Mitglieder, den Verband Region Rhein-Neckar.

Termin: 10.05.2016, 8:30 - 09.30 Uhr
Ort: Verband Region Rhein-Neckar, P7 20-21, Verbandssaal 4. Stock, 68161 Mannheim
Teilnahme: Kostenlos. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 04.03.16 auf unserem Portal für die Veranstaltung an!

01.02.2016

Open Data Workshop: Thementisch zum Thema Geoinformation am 15.04. in Heidelberg

Die Heidelberger Graduiertenschule MathComp lädt herzlich ein zum

Praxis-Forum “Open Data”

15. April 2016, 9-17 Uhr

Mathematikon, Raum 5.104
Im Neuenheimer Feld 205
69120 Heidelberg

www.modellierungstag.de/open-data-followup

01.02.2016

Nächstes Business-Früchstück am 08.03.2016 bei Asseco BERIT

Im März lädt Sie das Netzwerk Geoinformation recht herzlich zum zweiten Business Frühstück 2016 ein! Dieses Mal besuchen wir eines unserer Mitglieder, die Asseco BERIT GmbH in Mannheim.

Termin: 08.03.2016, 8:30 - 10.00 Uhr
Ort: Asseco BERIT GmbH, Mundenheimer Straße 55, 68219 Mannheim
Teilnahme: Kostenlos. Bitte melden Sie sich bei Interesse bis zum 04.03.16 auf unserem Portal für die Veranstaltung an!

01.02.2016

GeoNet.MRN e.V. verstärkt sein Social Media Engagement

Wir wollen bekannter werden und auf unterschiedlichen Kanälen eine größere Reichweite erzielen. Um diese Ziele zu erreichen, verbreitet das Netzwerk nun auch News auf Twitter, Facebook und betreibt eine Xing-Gruppe. Sind Sie selbst in einem dieser Netzwerke aktiv und noch nicht mit GeoNet.MRN vernetzt? Wir freuen uns über jeden „Like“ und jeden „Follower“!

Twitter: https://twitter.com/geonetmrn

Facebook: https://www.facebook.com/geonetmrn
Xing-Gruppe: https://www.xing.com/communities/groups/geonet-punkt-mrn-cf42-1044465

Möchten Sie sich selbst engagieren und wissen noch nicht genau ob und wie? Fragen Sie uns!
Kontakt: Hartmut Gündra  

01.02.2016

SIDATA wird Teil des GeoNet.MRN

SIDATA steht für die freiberufliche Tätigkeit von Dr. Susanne I. Schmidt und bietet Sektor-übergreifende Querschnittslösungen für Geoinformations-Fragestellungen an. Die promovierte Biologin verknüpft jahrelange Erfahrungen in der Auswertung komplexer Daten (univariate und multivariate Statistik) mit Kompetenz in Geoinformations-Anwendungen wie ArcGIS, QGIS, und in der Automatisierung von Prozessen durch Programmierung (Python, R, Matlab, Java) sowie der Programmierung von SQL-Datenbanken. Erfolgreich abgeschlossene Projekte umfassen beispielsweise die Erstellung einer GIS-basierten Datenbank über Amphibien-Migrationen für den BUND Rhein/Sieg sowie diverse forschungsnahe statistische Analysen der Ergebnisse von gewässerökologischen Untersuchungen.

www.sidata.eu

01.02.2016

Save the date Fachaustausch Geoinformation 2016

Das Jahr hat eben erst begonnen und schon richten sich unsere Blicke auf das Jahresende. Wir freuen uns, dass das Netzwerk Geoinformation der Metropolregion Rhein-Neckar auch dieses Jahr wieder den Fachaustausch Geoinformation in der tollen Atmosphäre der Print Media Academy, Heidelberg ausrichten wird. Die zentrale Netzwerkkonferenz des GeoNet.MRN e.V. hat sich mit 150 - 200 Besuchern (Tendenz steigend) als Austauschplattform inzwischen etabliert und wird dieses Jahr am 24.11.2015 stattfinden. Merken Sie sich den Termin schon jetzt in Ihrem Kalender vor!

weiterlesen

29.01.2016

Relaunch des Datenportals GovData

Das Portal des Bundes sowie beteiligter Länder und Kommunen für offene Verwaltungsdaten GovData wurde jetzt einer vollständigen Überarbeitung unterzogen, um die Nutzbarkeit für die Bürgerinnen und Bürger noch einfacher zu gestalten. Insbesondere die Suchmöglichkeiten wurden nutzerfreundlicher gestaltet, indem einzelne Filterkriterien jederzeit wahlweise zu- und abgeschaltet werden können. So lässt sich der Umfang der Ergebnistreffer den eigenen Anforderungen anpassen. Ganz neu ist die Möglichkeit, über eine Auswahl auf einer Karte die Suchergebnisse räumlich einzugrenzen.

weiterlesen

29.01.2016

Studie zur Öffnung von Verwaltungsdaten

Das Bundesinnenministerium hat aktuell die Untersuchung "Auswirkungen der Abgabe von Daten gegen Geldleistungen in der Verwaltung" veröffentlicht. 

Staatssekretär Vitt erklärt hierzu: "Die Studie zeigt, dass die Bereitstellung und Nachfrage nach öffentlichen Daten der Bundesverwaltung in den letzten Jahren deutlich an Bedeutung gewonnen hat. Insbesondere die geldleistungsfreie Veröffentlichung als Open Data spielt dabei eine wachsende Rolle.“

weiterlesen

20.01.2016

CAFM und GIS als Schwerpunkt des Business-Frühstück am 19.01.2016

Das Netzwerk Geoinformation der Metropolregion Rhein-Neckar traf sich am 19. Januar 2016 im Rahmen eines Business Frühstücks bei der GEO12 GmbH in Wiesloch zu seinem ersten Informations- und Gedankenaustausch im neuen Jahr.

Das Frühstücksbüffet bot den idealen Rahmen für intensive Gespräche unter den Teilnehmern. In der anschließenden Vortragsrunde stellte Henrik Sperling, Geschäftsführer der GEO12 GmbH, das Unternehmen mit seinem Lösungsportfolio vor: Gestartet als Anbieter für GIS Lösungen hat sich GEO12 mittlerweile zu einem IT Unternehmen mit Kernkompetenzen bei Infrastruktur, Facility und Utility Managementlösungen fest etabliert. Im Mittelpunkt stehen zentrale Informations- und Managementsysteme, Lösungen für  Wartung- und Instandhaltung sowie Prozessmanagement.

weiterlesen

04.01.2016

Open Data: Wie kann Heidelberg den riesigen Schatz heben?

"Open Data" soll das Wissen Heidelbergs für alle nutzbar machen - Oberbürgermeister Würzner: "Die Daten gehören den Bürgern"
 
Auf der Veranstaltung der Reihe "Hol Dir den Bürgermeister" am 17.12.2015 wurde auch ausführlich über Geoinformation gesprochen . Da bekanntlich 80% aller Informationen einen Raumbezug besitzen, war dies nicht verwunderlich. Wir sind gespannt, was sich draus noch ergeben wird. GeoNet.MRN e.V. wird sich aktiv für mehr Open Data in der Region und Heidelberg einsetzen und in diese Gespräche einbringen. Haben Sie Interesse, über den weiteren Fortgang der Gespräche informiert zu sein, oder sich einzubringen? Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf!
 
 
15.12.2015

Building Information Modeling (BIM) wird bis 2020 stufenweise eingeführt

Bundesminister Alexander Dobrindt hat heute auf dem Zukunftsforum digitales Planen und Bauen in Berlin seine Pläne zur Einführung von Building Information Modeling (BIM) bei der Planung und Realisierung großer Verkehrsprojekte vorgestellt:

"Wir starten eine Offensive zur Digitalisierung der Baubranche. Mit modernsten digitalen Methoden sollen Bauprojekte effizienter und im Zeit- und Kostenrahmen realisiert werden. Wir werden Planen und Bauen mit BIM für unsere Infrastrukturprojekte ab 2020 verbindlich machen. Mit Pilotprojekten optimieren wir den Einsatz dieser Planungsmethoden. Das ist eine Modernisierungsoffensive für die weltweit tätige deutsche Bauindustrie."

17.11.2015

Satellite 4.0

Gesucht werden unter dem Stichwort „Satellite 4.0“ neue Konzepte, die aktuelle Herausforderungen der Satellitenfertigung aufgreifen und innovative Lösungsvorschläge anbieten. Insbesondere die Erfahrungen der Industrie 4.0 aus raumfahrtfremden Branchen können der Raumfahrt neue Perspektiven aufzeigen. Partner im Wettbewerb sind das Raumfahrtmanagement des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, Airbus Defence and Space sowie die beiden deutschen ESA Business Incubation Centres Bavaria und Darmstadt, die Preise in drei Kategorien vergeben. Interessierte können noch bis 31. Januar 2016 am neuen INNOspace Masters teilnehmen:  www.innospace-masters.de

17.11.2015

Neuer Clustermanager

Nach Ende des Förderzeitraums durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) hat sich der Verein GeoNet.MRN entschlossen, eine Geschäftsstelle mit Sitz in Mannheim einzurichten, um die Ziele des Netzwerks aktiv verfolgen zu können. Zu diesem Zweck wurde die Stelle des Clustermanagers geschaffen, die Herr Hartmut Gündra am 01.12.2015 besetzen wird. Herr Gündra ist seit der Vereinsgründung im Jahr 2012 aktives Mitglied im GeoNet.MRN e.V. und organisiert seit vielen Jahren die Regionalkonferenz des Netzwerks, den Fachaustausch Geoinformation. Für die Zukunft zeigt sich Herr Gündra ambitioniert: Der Betrieb von Open Data Portalen und eine aktive Vernetzung und Repräsentation der Mitglieder soll die Zugänglichkeit von Geoinformationen erleichtern und die Bekanntheit der Marke Geoinformation in der Metropolregion Rhein-Neckar steigern.
17.11.2015

Runder Tisch GIS e.V. veröffentlicht Leitfaden „3D-GIS und Energie“

Geographische Informationen sind für die Energiebranche im Prinzip nichts Neues: Wer Kraftwerke und Stromleitungen betreibt, dokumentiert seine Anlagen schon lange mit digitalen Karten. Doch die Energiewende stellt die Branche vor zahlreiche neue Fragen. Und Geoinformationssysteme (GIS) wandeln sich aktuell vom Dokumentations- zum Analysewerkzeug. Dreidimensionale Geodaten sind dabei neu, versprechen noch mehr Möglichkeiten, stehen aber noch am Anfang ihres praktischen Gebrauchs. Welche Chancen sie bieten und was heute schon machbar ist, zeigt der jüngste Leitfaden des Runden Tisches GIS e.V.
13.11.2015

Online Karten im Fokus

Dieses Buch stellt verschiedene Methoden und Techniken, Datenquellen sowie Standards und Guidelines vor, die zum Erstellen und Umsetzen von Online-Karten von Interesse sind. Es beantwortet wichtige Fragen zum Thema und versteht sich als Hilfestellung, um zeitgemäße Karten im Internet zu realisieren. In 20 Beiträgen werden ausgewählte Aspekte zur Entwicklung und Umsetzung von Online-Karten vorgestellt und durch die Präsentation von Beispielanwendungen aus der Praxis verdeutlicht.
13.11.2015

Leitfaden "Geodatendienste im Internet"

Der praktische Leitfaden für den Aufbau und Betrieb von Geodaten-Diensten ist grundsätzlich für den Gebrauch in allen öffentlichen Einrichtungen geeignet. Er enthält Informationen für Entscheider auf der Leitungsebene, aber auch viele fachliche und technische Details für das beratende und ausführende Fachpersonal. Der Leitfaden steht hier zum Download bereit, kann aber auch als Druckexemplar online bestellt werden.
05.11.2015

Business Frühstück bei der Asseco BERIT GmbH

Das Netzwerk Geoinformation trifft sich regelmäßig in ungezwungener Runde zum Informations- und Gedankenaustausch in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten. Im Januar lädt Sie das Netzwerk Geoinformation recht herzlich zum ersten Business Frühstück 2016 ein! Dieses Mal besuchen wir eines unserer Mitglieder, die GEO12 GmbH in Wiesloch.​
13.10.2015

Fachaustausch Geoinformation 2015

Die Veranstaltung dient dem Erfahrungsaustausch zwischen Interessenten, Experten, Nutzern und Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verwaltung über Anwendungsmöglichkeiten, aktuelle Themen und Trends in der Geoinformationswirtschaft.

Gleichzeitig handelt es sich um das zentrale Netzwerktreffen des GeoNet.MRN e.V., das sich zu Ziel gesetzt hat, die regionalen Potenziale der Geoinformationswirtschaft zu bündeln und zu stärken. Schwerpunktthemen der diesjährigen Regionalkonferenz sind die Herausforderungen und Potenziale für Geoinformation, die in den Sessions „Virtuelles Gebäude“, „Geoinformation für nachhaltige Energiesysteme und Klimaschutz“ und „Kleinräumige Statistik“.

17.09.2015

Nationale Geoinformationsstrategie Version 1.0 vorgestellt

Die Arbeitsgruppe NGIS des Lenkungsgremiums GDI-DE hat auf der Intergeo 2015 die abgestimmte Version 1.0 der nationalen Geoinformationsstrategie für das Jahr 2025 vorgestellt. Dabei setzte die Arbeitsgruppe auf ein Online-Beteiligungsverfahren, in dem alle Interessierten Ihre Position einbringen konnten. Herr Dr. Löper (Bundesministerium des Innern) benannte auch das weitere Vorgehen: "Jetzt heißt es, Operationalisierungsschwerpunkte zu setzen".

14.08.2015

GeoNet.MRN auf der Intergeo 2015 in Stuttgart

Am 15.-17. September 2015 öffnet die weltweit führende Kongressmesse für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement INTERGEO in Stuttgart wieder ihre Pforten. Das Geoinformationsnetzwerk der Metropolregion Rhein-Neckar – kurz GeoNet.MRN – ist wieder mit dabei und präsentiert sich mit den drei Firmen geomer GmbH, Heidelberg Mobil International GmbH und Leiner & Wolff GmbH.
02.07.2015

Fristverlängerung ESNC-Wettbewerb bis Montag, 6. Juli 2015!

Zum ESNC-Ideen-Wettbewerb wurden aus Baden-Württemberg erst acht Beiträge eingereicht. Dennoch ist mit einem qualitativ hochwertigen Wettbewerb mit guten Beiträgen zu rechnen. Bei den Spezialpreisen ist der der GSA zum Einsatz von Galileo und EGNOS der mit Abstand beliebteste. Wer noch taktieren möchte, sollte den des Bundesverkehrsministeriums oder den GNSS Living Lab Prize mit derzeit nur zirka 20 Beiträgen auswählen. Denn jeder Spezialpreissieger hat Chancen auf den begehrten 20.000 Euro Scheck für den ESNC Overal Winner. Möglich ist dies: Die Einreichungsfrist wurde bis Montag, den 6. Juli 2015, genau 11:59 Uhr verlängert.
30.06.2015

Bis zu 2 Millionen Euro Förderprogramm zur Reduzierung von Staus um Stuttgart

Die Informationsveranstaltung zu moveBW am 9. Juli 2015 richtet sich an Unternehmen und Forschungseinrichtungen, die an einer Teilnahme interessiert sind. Die Eckpunkte des Wettbewerbsverfahrens werden erläutert, es besteht zudem ausreichend Raum für Fragen. Im Rahmen der Veranstaltung besteht für KMU und Forschungseinrichtungen die Möglichkeit, ihre Schwerpunkte und Kompetenzen auf einer Ausstellungsfläche zu präsentieren. Dies soll die Partnersuche bei der Konsortialbildung für moveBW gezielt unterstützen.

23.06.2015

Business Frühstück bei der Leiner & Wolff GmbH

Das Netzwerk Geoinformation trifft sich regelmäßig in ungezwungener Runde zum Informations- und Gedankenaustausch in unterschiedlichen Veranstaltungsformaten. Im Juli läd Sie das Netzwerk Geoinformation recht herzlich zum zweiten Business Frühstück 2015 ein! Dieses Mal besuchen wir eines unser Mitglieder, die Leiner & Wolff GmbH in Heidelberg.

Melden Sie sich zu der Veranstaltung einfach auf unseren GeoNet.MRN-Portal an.

Termin: 28.07.2015, 8.00 – 10.00 Uhr

Ort: Leiner & Wolff GmbH,  Hauptstraße 90 , 69117 Heidelberg

05.03.2015

Programm und Anmeldung

Das Programm für die diesjährige Regionalkonferenz "Fachaustsuch Geoinformation" sowie die Anmeldung zur Teilnahme sind online.

03.11.2014

Sechste Regionalkonferenz „Fachaustausch Geoinformation“: Das Geoinformationsnetzwerk GeoNet.MRN wurde an den gleichnamigen Verein übergeben

Mit über 130 Teilnehmern fand am 29.10.2014 der 6. Fachaustausch Geoinformation, die jährliche Regionalkonferenz des Netzwerks GeoNet.MRN, statt. Der Leitgedanke „Geodaten erschließen – Potenziale heben“ führte zu einem lebhaften Austausch zu aktuellen Themen der Geoinformationsbranche, ebenso drei Fachforen zu den Bereichen „Energiewende“, „Virtuelle Räume“ und „Big Data“.
30.10.2014

Wie wird Virtuelle Realität künftig für Geodaten eingesetzt?

Auf dem diesjährigen Fachaustausch Geoinformatik am 29. Oktober in Heidelberg organisierten die Netzwerke GeoNet.MRN und Virtual Dimension Center (VDC) ein Fachforum "Virtuelle Räume", in welchem die thematische Schnittstelle zwischen Geodaten und VR diskutiert wurde. Nach 3 Impulsvorträgen ging es in drei moderierten Diskussionsrunden darum, Chancen, Hemmnisse und Treiber virtueller Techniken in Geoanwendungen zu erörtern.

Ansprechpartner
 
Hartmut Guendra
Tel. 0621 10708-101
hguendra@geonet-mrn.de

Kontakt 
GeoNet.MRN e.V.
P7 20-21
68161 Mannheim
Telefon: +49 (0)621 10708-101
hguendra@geonet-mrn.de

GeoNet.MRN e.V.
wird unterstützt und gefördert von