Anmeldung
Statistik:
Registrierte Firmen: 23
Registrierte Benutzer: 55
Besucher online: 0
Veranstaltungen & Seminare
 
» disastermappers heidelberg/GIScience unterstützen die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Heidelberg 2019
06.03.2019 Alexander Zipf

disastermappers heidelberg/GIScience unterstützen die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Heidelberg 2019

 

Bereit seit den 1960ern werden von den Vereinten Nationen initiiert und von den UN-Mitgliedsländern zunehmend unterstützt, jährlich Internationale Wochen gegen Rassismuszum Thema Integration, Austausch und Bewusstsein gegen Rassismus organisiert. Vom 11. bis zum 24. März finden gemäß dem Motto „Europa wählt Menschenwürde“ Konzerte, Lesungen, Workshops usw. statt, um “den nationalistischen, rassistischen und autoritären Angriffen von rechtsaußen ein Europa der Freiheit, der Demokratie und der Menschenrechte entgegenzustellen” ().

In diesem Jahr werden die Internationalen Wochen gegen Rassismus zum ersten Mal auch von Heidelberg unterstützt. Insgesamt haben Besucher allein in Heidelberg bei etwa 70 Veranstaltungen die Chance, sich zu informieren, zu engagieren und ein Zeichen zu setzen. Eine Übersicht aller Veranstaltungen finden Sie .

Bereits am ersten Tag, am 11. März, werden Melanie Eckle (GIScience Research Group Heidelberg, disastermappers heidelbergHumanitarian OpenStreetMap Team) und Robert Danziger im Interkulturellen Zentrum, Bergheimer Str. 147, das  von 18.00-19.30 Uhr vorstellen, sowie das Potential von OpenStreetMap für humanitäre Hilfe.

Das Mamapa Projekt wurde mit dem Ziel gegründet, Integration zu fördern und gleichzeitig wirkungsvolle humanitäre Hilfe zu leisten. Die Zusammenarbeit von einheimischen “Tandem-Partnern” und Zugewanderten während der Mapathon-Veranstaltungen bietet allen Teilnehmern/innen sozialen Kontakt, der durch Tandem Arbeit am PC entsteht, sowie die Gewinnung neuer Kenntnisse. Hierbei werden Vorurteile und stereotypisches Denken abgebaut und gegenseitiges Vertrauen gestärkt.

Besucher des Vortrags werden die Chance haben mehr über das Projekt, den aktuellen Stand und Möglichkeiten, sich selbst hierin zu engagieren, zu erhalten.

Am 21. März haben Sie zudem gleich die Chance aktiv zu werden - bei dem nächsten Mamapa Mapathon in der Volkshochschule Heidelberg. Die Plätze sind auf 25 Teilnehmer beschränkt, daher raten wir dazu sich schnellstmöglich anzumelden.

Wir freuen uns auf interessante Diskussionen und Zuwachs unserer Mamapa Gemeinschaft in Heidelberg!

 
- 
GIScience Research Group Heidelberg University
http://uni-heidelberg.de/gis
Heidelberg Institute for Geoinformation Technology (HeiGIT)
http://heigit.org 
http://giscienceblog.uni-hd.de
Verfasst um 20:50 Uhr    |    » Permalink   

Kommentare

TrackBack

Blogkategorie abonnieren
» disastermappers heidelberg/GIScience unterstützen die Internationalen Wochen gegen Rassismus in Heidelberg 2019
 
Blog Suche
 
Am meisten gesucht...
 
Geo12 ORS Rhein-Neckar-Kreis fasihi geomer giscience heidelberg mobil oagis open ott route service wanders wnaders
Letzte Kommentare
 
Ansprechpartner
 
Hartmut Guendra
Telefon +49 (6221) 477-788
hguendra@geonet-mrn.de

Kontakt 
GeoNet.MRN e.V.
Czernyring 22/11
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (0)6221 477-788
geschaeftsstelle@geonet-mrn.de

GeoNet.MRN e.V.
wird unterstützt und gefördert von