Anmeldung
Statistik:
Registrierte Firmen: 23
Registrierte Benutzer: 61
Besucher online: 3
Neues & Interessantes
 
11.04.2018 Alexander Zipf

10 Jahre Openrouteservice - Der erste OpenStreetMap Routenplaner

Vor genau 10 Jahren ging openrouteservice.org (ORS) zum ersten Mal online. Damals war es der erste Online-Routing-Dienst, der Daten von OpenStreetMap.org für größere Gebiete verwendete und ist damit sozusagen "der Original" OSM-Routing-Dienst. Er unterstützte zunächst nur Deutschland, bot bald Routing für Europa und schließlich den gesamten Globus.

10 Jahre Openrouteservice. Herzlichen Glückwunsch!

Pascal Neis hat mit der Entwicklung der ersten Version großartige Arbeit geleistet. Diese entstand aus einem Projekt zu Katastrophenmanagement - dies ist für das aktuelle openrouteservice-Team und weitere Mitarbeiter bei HeiGIT und der Abteilung Geoinformatik der Universität Heidelberg nach wie vor ein äußerst wichtiges Thema. Seit den bereits beeindruckenden Anfängen wurden im Laufe der Jahre viele neue Funktionen hinzugefügt. Das ganze System wurde iterativ verbessert und mittlerweile bietet HeiGIT eine kostenlose API für externe Benutzer mit zahlreichen Diensten und Optionen.

Es war ein langer - und manchmal mühsamer - Weg von einem Universitätsprojekt mit einem einzelnen Server zu einer professionellen und ausgereiften API-Infrastruktur und es ist schön zu sehen, dass es GIScience Heidelberg gelungen ist, dies über einen so langen Zeitraum aktiv zu pflegen. Damit gehört ORS zu einem der ältesten OSM-Projekte, das tausende von Nutzern bedient und zum Beispiel auch vom Deutschen Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG) eingesetzt wird.

Die aktuelle Liste der Funktionalitäten umfasst nicht nur Routing, Geocoding oder Isochronen (schneller und besser als je zuvor) auf einer interaktiven Webkarte (maps.openrouteservice.org), sondern auch API Schnittstellen für diese und weitere Dienste wie unter anderem Distanzmatrix-Berechnungen oder eine neue POI API - alles mit professioneller Dokumentation. Dabei unterstützt openrouteservice eine wachsende Zahl an spezialisierten Routing-Profilen: von LKW, Rollstühlen, E-Bikes bis hin zu Fitness-grad abhängingen Bike-Routing - jeweils mit diversen Optionen. Mehrere dedizierte ORS-Instanzen für das Katastrophenmanagement werden mit sehr hoher Häufigkeit aktualisiert. Der Isochronen-Dienst für Erreichbarkeitsanalysen unterstützt nun Bevölkerungsstatistiken, es gibt ein QGIS-Plugin, eine Python-Bibliothek und - Spoiler-Alarm - bald wird eine Bibliothek für R-Benutzer veröffentlicht, um nur einige jüngere Highlights zu nennen. Bleiben Sie gespannt auf weitere Neuerungen!

Wie von einer Forschungseinrichtung zu erwarten, sind natürlich auch mehrere experimentelle Forschungsprototypen verfügbar, z.B. für gesundes Green & Quiet Routing, Landmarken-basierte Navigation, Routing über Freiflächen und vieles mehr. Und die komplette Software findet sich open source auf GitHub.

Als besonderes Geburtstagsgeschenk wird eine nun Reihe von JUPYTER Notebook-Beispielen zur Verwendung der ORS-API angeboten werden. Diese Reihe beginnt mit - was sonst? - einer Kneipentour. Viel Spaß damit!

Weitere Informationen zu ORS und verwandten Aktivitäten finden Sie im GIScience Blog und natürlich auf Openrouteservice.org.

Verfasst um 15:08 Uhr    |   Bearbeitet am: 11.04.2018 15:16    |    » Permalink   

Kommentare

TrackBack

Blogkategorie abonnieren
 
Blog Suche
 
Am meisten gesucht...
 
Geo12 ORS Rhein-Neckar-Kreis fasihi geomer giscience heidelberg mobil oagis open ott route service wanders wnaders
Ansprechpartner
 
+49 (6221) 477-788
hguendra@geonet-mrn.de

Kontakt 
GeoNet.MRN e.V.
Czernyring 22/11
69115 Heidelberg
Telefon: +49 (0)6221 477-782
geschaeftsstelle@geonet-mrn.de

GeoNet.MRN e.V.
wird unterstützt und gefördert von