Anmeldung
Statistik:
Registrierte Firmen: 22
Registrierte Benutzer: 49
Besucher online: 10
News
 
21.05.2018

Unser Netzwerk wächst weiter

GeoNet.MRN hat zahlreiche Facetten. Im Kern verstehen wir uns als Transferstelle im Schnittpunkt zwischen Verwaltung, Wirtschaft und Wissenschaft. Wir vermitteln Praxis-Knowhow, fördern den Erfahrungsaustausch und Innovationen. Als Innovationsnetzwerk freuen wir uns außerordentlich, den Lehrstuhl für Geoinformatik, Prof. Dr. M. Breunig, am Geodätischen Institut des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) als neues Mitglied begrüßen zu dürfen! Die Mitgliedschaft des Lehrstuhls für Geoinformatik hebt einmal mehr unsere Bedeutung als regionales Netzwerk mit überregionaler Bedeutung hervor.

03.05.2018

Heidelberg wird Leuchtturmprojekt. GeoNet.MRN bringt sich bei "Planen und Bauen 4.0" des Landkreises Rhein-Neckar ein.

Der Minister für Inneres, Digitalisierung und Migration Thomas Strobl hat die Gewinner des Wettbewerbs „Digitale Zukunftskommune@bw“ bekannt gegeben: Die vier Städte Heidelberg, Karlsruhe, Ludwigsburg und Ulm sowie ein Verbund um die Landkreise Biberach, Böblingen, Karlsruhe, Konstanz und Tuttlingen werden in den kommenden zwei bis drei Jahren zu Schrittmachern des digitalen Wandels, zu echten digitalen Zukunftskommunen ausgebaut. Wir gratulieren der Stadt Heidelberg zur erfolgreichen Bewerbung! Die Region ist mehrfach vertreten! GeoNet.MRN bringt XPlanung ein.

25.01.2018

Der Industrial Data Space soll neue Wertschöpfungsketten für Geoinformation ermöglichen

Die Bedeu­tung und Wert­schöp­fung inter­net­ba­sier­ter Diens­te auf Basis intel­li­gent ver­knüpf­ter Daten – so genann­ter Smart Ser­vices – nimmt stark zu. Dabei spielt auch Geoinformation eine wichtige Rolle. Die Geoinformatik versteht Geoinformation als Rohstoff, der in nahezu allen Sektoren und Wirtschaftsbereichen genutzt werden kann.

04.08.2016
Die jährlich statt findende Regionalkonferenz des GeoNet.MRN - der Fachaustausch Geoinformation - rückt näher. Die Metropolregion Rhein-Neckar möchte Modellregion für intelligent vernetzte Infrastrukturen werden. GeoNet.MRN unterstützt diese Zielsetzung und möchte daher kreative Ansätze vorantreiben und die Kompetenzen des Netzwerks einbringen.
08.06.2016

Innerhalb von weniger als drei Wochen waren alle Teilnehmerplätze vergeben, fast 130 Teilnehmer kamen zur Veranstaltung „Rechtliche Belange im Umgang mit Geoinformation“. Daraus lässt sich nur ableiten, dass es tatsächlich wesentliche Unsicherheiten und Hemmnisse hinsichtlich rechtlicher Belange im Umgang mit Geoinformation gibt. Ganz unbegründet sind diese Unsicherheiten nicht, wie Herr Rechtsanwalt Henning Fischer zeigte. Denn es fehlt an Rechtssprechung, die anhand von Präzedenzfällen Handlungskorridore im Umgang mit Geoinformation aufzeigen kann. Auch wenn bei Auskünften öffentlicher Stellen eine vorbehaltlose Verpflichtung zur Informationsrichtigkeit gilt, gibt es Maßnahmen, die für eine rechtssichere Bereitstellung von Geoinformation von großem Nutzen sind. Dazu gehören unter anderem die Beachtung von Aufklärungs- und Informationspflichten sowie Evidenzkontrollen der datenhaltenden Stellen.

Archiv
Ansprechpartner
 
Hartmut Guendra
Telefon +49 (6221) 477-788
hguendra@geonet-mrn.de